Cucina Tips - Logo
Sizilianische Küche

Gattò - Kartoffeltorte mit Auberginen

"Gattò di patate e melanzane" - dieses Rezept stammt ursprünglich aus der Zeit des "Königreiches beider Sizilien", zu dem auch Neapel gehörte. Die damaligen Herrschaften liebten die französische Küche, aus der dieses Gericht ursprünglich stammte und dort "gateau", französisch für Torte hiess. Kurzerhand lernten die neapolitanischen Hofköche dieses Rezept von den französischen Leibköchen und es verbreitete sich in ganz Süditalien, wo es im Laufe der Zeit lautmalerisch "gattò" genannt wurde. Speisen wie die Könige!

Rezept drucken

Zutaten für 6 Personen

Zubereitung

Gattò - Kartoffeltorte mit Auberginen

Kartoffeln schälen, kochen und zu Kartoffelbrei drücken, den Peccorino, Petersilie, 2 rohe Eier und 3 Essl. Olivenöl druntermischen und zu einem zähen Brei verarbeiten.

Die Auberginen würfeln und bei mittlerer Hitze goldgelb und weich braten. In ein mit Küchentuch ausgelegtes Sieb geben.

In eine mit Öl gefettete und mit 1 Essl. Semmelbröseln ausgestreute Auflaufform die Hälfte des Breis geben, darauf die in dünne Scheiben geschnittenen gekochten Eier, den in Scheiben geschnittenen Mozzarella und die frittierten Auberginenwürfel.

Mit dem restlichen Kartoffelbrei bedecken, mit den Semmelbröseln bestreuen, mit Olivenöl beträufeln und für ca. 30 Minuten im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen backen (Bräunungsgrad beobachten, evt. mit Alufolie abdecken).

Dazu passt ein bunter Blattsalat und ein kräftiger Syrah.

Sizilianische Küche im Urlaub