Cucina Tips - Logo
Sizilianische Küche

Parmigiana di Melanzane - Sizilianischer Auberginenauflauf

Auberginen sind ein wichtiger Bestandteil der sizilianischen Küche. Für diesen Auflauf werden sie geschichtet wie die Hölzer eines Fensterladens, daher stammt auch der Name ("parma" lateinisch für Schutzschild). Bedeckt mit einer Soße aus frisch gekochter Tomatensoße und mit Parmesan überbacken ein sommerlicher Gruß aus dem Süden!

Rezept drucken

Zutaten für 4 Personen

Zubereitung

Parmigiana di Melanzane – Sizilianischer Auberginenauflauf

Die Auberginen längs in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, für ca. 1 Stunde in Salzwasser legen. In dieser Zeit die Tomatensoße zubereiten. Die kleingeschnittenen Tomaten mit 1/4 Glas Wasser ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Durch ein Sieb geben oder gut pürieren. Die gehackten Zwiebeln in Öl anbraten, das Tomatenpürree, Salz, Pfeffer nach Geschmack und das kleingezupfte Basilikum dazugeben, weitere 20 Minuten köcheln lassen, bis die Soße schön sämig ist, dabei ab und zu umrühren. Die Auberginenscheiben abtropfen lassen, ein wenig ausdrücken und mit Küchentuch trockentupfen.

Reichlich Öl in einer Pfanne stark erhitzen und die Scheiben in jeweils einer Lage anbraten, mit Küchentuch das Öl abtupfen. Auberginen und Tomatensoße schichtweise in die Auflaufform geben, die letzte Schicht sollte Soße sein, dann mit dem Parmesan bestreuen und bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen für ca. 20-30 Minuten goldbraun überbacken.

Dazu paßt: frisches Weißbrot und ein kräftiger Rotwein aus sizilianischen Nero d'Avola-Trauben.

Sizilianische Küche im Urlaub